Eisbeinsülze

Eisbeinsülze

Eisbeinsülze

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden 30 Minuten
Portionen: 1.5 kg
Autor: Christian Köhn
Rezept drucken

Zutaten

  • 2 Stck. Eisbein nach Wunsch gepökelt oder ungepökelt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stck. Sellerieknolle
  • 1/2 Porreestange
  • 50 ml Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • Piment
  • Chilipulver
  • 12 Blatt Gelatine

Anleitungen

  • Das Wurzelgemüse putzen und grob würfeln, mit dem Eisbein in einen passenden Topf geben, mit Wasser bedecken, mit Pfeffer, Salz und Kümmel würzen, ca. zweieinhalb Stunden kochen, bis sich die Knochen leicht rausziehen lassen.
  • Die Brühe durchsieben und entfetten, einen halben Liter abmessen, Essig hinzufügen, mit den Gewürzen sehr kräftig abschmecken (soll deutlich "überwürzt" schmecken).
  • Das Fleisch von den Knochen und Schwarten lösen, grob zerkleinern. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in die noch warme Brühe rühren.
  • Eine vorgekühlte Form mit Frischhaltefolie auslegen, etwas Brühe einfüllen und an den Wänden der Form verteilen, bis sie leicht geliert.
  • Das geschnittene Fleisch locker einfüllen (nicht pressen!), mit der restlichen Brühe auffüllen und über Nacht kühlstellen. Stürzen, in Scheiben schneiden und servieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating